Michael Bardo Henning
Komposition/ Klavier und Akkordeon

Ausbildung an der Musikhochschule in Graz  1982 : 1. Preis der dt. Phonoakademie, seit 1985 : EXPERIMENTI BERLIN ORCHESTER mit 16 MusikerInnen aus Berlin und Europa , mit dem Quartett: SERENE 1989 Jazzpreis des SWF, 1993 Uraufführung  seines Werkes: „Wüstenkommunikation“ bei den Donaueschinger Tagen für Neue Musik, Film- und Theatermusiken,1998 Musik zum Tag der deutschen Einheit in Hannover – Medienskandal wegen Verwendung der DDR-Hymne. Zahlreiche Kompositionsaufträge, Auftritte auf internationalen Festivals, sowie Produktionen für Rundfunk – und Fernsehstationen im In- und Ausland. 

WERKLISTE
FESTIVALBEITRÄGE
TONTRÄGER
TV & RADIO
PREISE
KOLLABORATIONEN
WERKLISTE

OPER
ACHMEDS TRAUM – Straßenoper für 5 Breakdancer und türkischen Chor, Landesjugendjazzorchester Berlin. 10 Aufführungen in den neuen Bundesländern, Choreographie: Be van Vark. 1988 + 2002
GARPER Gartenoper für 250 jugendliche SängerInnen und Tänzer aus Europa. Alte Musik – und Percussionensemble – im Garten des Bundeskanzleramtes- 2016
COUNT DOWN  Libretto: Ullrich Woelk – Große Oper, noch nicht aufgeführt.

ORCHESTER UND KAMMERMUSIKWERKE
BALANCEAKT für 10 Spieler aus Ost– und Westberlin. Uraufführung Freie Volksbühne Berlin – 1995
RAUSCHQUINTETT Für Holzbläserensemble. Uraufführung Centre Bagatelle Berlin – 2009
ROUTE 55 für Kammerensemble. Uraufführung Klangwerkstatt Berlin – 2010
EXPANSION Saxofonquartett. Uraufführung Schauspielhaus am Gendarmenmarkt – 2011
STREITAXT  Konzertarie für Sopran, Tenor, Harfe und Sprecher, nach Aischylos. Uraufführung Centre Bagatelle Berlin – 2012
FISCHKONZERT für Violine und Violincello. Uraufführung Centre Bagatelle Berlin
ZWISCHEN BAD & BÜRO für Sopran, Sprecher + Zuspielung. Text: Ullrich Woelk. Uraufführung Ballhaus Naunynstrasse – 2013
9 LEBEN für Streichensemble nach Texten von Mark Twain. Uraufführung Musikschule Friedrichshain Berlin – 2014
STIMMEN DES WALDES für Holzbläserquintett  – Videolink. Uraufführung Centre Bagatelle Berlin – 2015
5 MINIATUREN für Flöten, Piano, Kontrabass. Uraufführung Centre Bagatelle Berlin – 2016
UNGARETTI SUITE für Altstimme, Cello, Flöte und Tänzerin – 2017
ÜBERLEBENSFÄDEN für Streichensemble den letzten KZ–Zeugen gewidmet. Uraufführung Centre Bagatelle Berlin – 2018
FERNE NÄHE für Sopran, Flöten + Klavier nach Texten von Th.Göller. Uraufführung Centre Bagatelle Berlin – 2019
VARIATIONEN ZUM THEMA DEUTSCHLAND Musik zum Staatsakt am Tag der deutschen Einheit: 3.10.1998 für Streichorchester, Big Band und Chor -1998

TANZTHEATER
STANZAS IN MEDITATION Akkordeon, Fagott, Klavier und Gesang, nach Texten von Gertrude Stein, Choreographie: Jacalyn Carley. Uraufführung Ruine Klosterkirche  – 1996
GUT VERBUNDEN Kammerensemble und Tanzcompanie, Choreographie: Jacalyn Carley. Uraufführung Pfefferberg Berlin – 1997
BARTSCH – VERSCHOLLEN – Dzidek Starczynowski. Uraufführung Theater Zerbrochene Fenster – 1999  
STOP & GO – Choreographie: Be van Vark, Technikmuseum Berlin – 2002

BÜHNENMUSIKEN
HIN + HER – Ödön von Horvath Landestheater Parchim 
HOPPLA WIR LEBEN – Erwin Piscator Landestheater Marburg + Freie Volksbühne Berlin – H. Treutsch
39 STUFEN nach Hitchcock + DER WELTMEISTER von Herbert Achternbusch, Landestheater Coburg
ENDE GUT ALLES GUT, HAMLET, WIE ES EUCH GEFÄLLT – Shakespeare Poetenpack
BRIEFE DER LIEBE – Maria Nurovska, KRABAT – Ottfried Preußler, FETZEN + FRAGMENTE – Birgit Wölke , ETWAS ANDERS + DINGSDA
KONTRKAFKA + FIN DE SIECLE – Katarzyna Makowska – TANZMARATHON,      
GERTRUDE STEIN Theatermonolog Erika Ellert 
DER ZAUBERER VON OZ , 39 STUFEN Nach A.Hitchcock
HÄSCHEN IM WALDEDAS EINE + DAS ANDERE SCHAF ELSA
WOLBAT – Claudia de Boer
JIM KNOPF + LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER, MOMO – Michael Ende + URMEL IM EIS, PIPPI HAT GEBURTSTAG – Astrid Lindgren
DER KLEINE PRINZ – Antoine de Saint–Exuperie
Staatstheater Cottbus – Johann Kressnik – FüRST PüCKLERS UTOPIA
FABIAN – ERICH KÄSTNER,  IM VORZIMMER DER LIEBE
HEDI LAMARR u.a.

JAZZORCHESTER –  ENSEMBLE
EXPERIMENTI BERLIN – Suite Für Jazzorchester – Philharmonie Berlin
WÜSTENCOMMUNICATION – Suite Für Jazzorchester für die Donaueschinger Tage für Neue Musik – SWR Auftragskomposition
INTERCONTINENTAL WALK – Suite Für Jazzorchester  –  Tränenpalast
60 WERKE für Jazzspieler für:  Duo, Trio, Quartett, Quintett, Sextett

MUSIK + POLITIK
KRIEG für Orgel 1968
FREE MANDELA mit Hannibal m. Peterson + Serene – 1990
ACHMEDS TRAUM Strassenoper mit 45 Jugendlichen aus 10 Ländern.
entimon: gemeinsam gegen Gewalt+Rechtsextremismus, Bundesminister für Familie+ Jugend – 2005/6
ÜBERLEBENSFÄDEN für Streichensemble. Den letzten überlebenden Zeugen der Konzentrationslager gewidmet – 2018

VIDEO + BILD
ALPHABETO nach 26 Bildtafeln von Dieter Ruckhaberle in Brasilien zur Aidsaufklärung eingesetzt.
VARIATIONEN ZUM THEMA DEUTSCHLAND Musik zum Staatsakt am Tag der deutschen Einheit: 3.10.1998 in Hannover

LIEDER + CHORWERKE
Etwa 100 LIEDER, COUPLETS, CHANSONS, u.a.:
BLAUER SALON – Lyrikvertonungen von Hildegard v. Bingen bis Paul Celan für: voc, v, tb,ts, p,b,dr – Hessische Jazzakademie
ARBEITE  Eisler Chor
SONNENGESANG –  nach Texten von Sandor Marai + dem Hl.Franziskus. Für gemischten Jugendchor und 5 Jazzsolisten. Zu hören + sehen auf Youtube unter JAZZART Niedersachsen: Sonnengesang
VARIATIONEN ÜBER SED DIABOLUS von Hildegard von Bingen – Hochschulchor Hannover

PERFORMANCE
WALDFEST – Bardomaniacs im Wald – Forstamt Hessische Rhön
KUNSTALLEE  2001 – Kunstamt Reinickendorf
STOP + GO – Technisches Museum Berlin 
DIE FRAUEN VON LIDICE mit Gerdie Sternberg
RHEINGOLD im SCHLACHTHOF  Interduck,Berlin
HOMMAGE AN HANNAH HÖCH für Sopran, Piano, Percussion
Danse de Do Se

FILMMUSIK
8 STUNDENTAG von Stefan Kempf mit Volker Spengler – Kurzfilmtage Oberhausen
VOR UNDENKLICHEN ZEITEN Höhlenzeichendoku von Manfred Graef
KISS ON THE BRIDGE – der New Yorker Trompeter Hannibal Marvin Petersen trifft  Westberliner Jazzquartett „SERENE“ in den Zeiten der Wende - 1990
A SCHEANE MUSI Dokumentation des Staatsaktes 3.10.98 in Hannover
DIE GESCHICHTE VOM WASSERMANN – Dokumentarfilm von Thomas Busch
VIP LOUNGE  Undergroundfilm von Joost Renders

FESTIVALBEITRÄGE

1970 – 1975: QUABBELMISUK – Jazzquintett – UDJ Festival

1981 – 1990: SERENE – Jazzquartett bei: Jazz in the Garden Berlin –EBU – European Broadcasting Union – KRISTIANSTAD /SCHWEDEN –  „JAZZMEETING BUDAPEST“
Projekte mit Gastmusikern: Konrad Bauer , Hannibal Marvin Peterson
Clubgastspiele im In- und Ausland. Goetheinstitut-Tourneen u.a. Jugoslawien und in die ehemalige Sowjetunion
„BERLIN – ISTANBUL“ Eislerprojekt mit Matthias Bauer, Dietrich Pätzold, Sven Ake Johanson, Heide Bartholomäus, Michael Griener + Matthias Schubert

1985 – 1993: EXPERIMENTI BERLIN ORCHESTRA – 16 köpfiges international besetztes Orchester Tourneen, Konzerte, Festivals in Europa –
Uraufführung von WÜSTENCOMMUNIKATION bei den DONAUESCHINGER TAGEN FÜR NEUE MUSIK – SWR Auftragskomposition
Internationales Jazzfestival PORI / FINNLAND – EXPERIMENTI BERLIN ORCHESTRA
Internationales JAZZFEST BERLIN mit EXPERIMENTI  später im Duo mit Johannes Barthelmes

Von 1994 – 2010: „BERLIN – ISTANBUL“ Eislerprojekt mit Matthias Bauer, Dietrich Pätzold, Sven Ake Johanson, Heide Bartholomäus, Michael Griener + Matthias Schubert  später im Duo mit Johannes Barthelmes – 1996
1998 Internationales JAZZFEST BERLIN im Duo mit Johannes Barthelmes
1995 Theaterfestival Edinburg – Der ILLUSIONIST – als Bühnenmusiker mit der SchaubühneInternationales Theaterfestival MONASTIR/ TUNESIEN Publikumspreis
Internationales Puppentheatertreffen TALLIN/ESTLAND
Undergroundfilmfestival REJKAVIK / ISLAND
Internationale Festivals in Dresden, Hannover, St. Ingbert, Jazz im Palmengarten Frankfurt,Jazzfest Berlin, Pori Jazz Festival, Brüssel, Edinburgh, Istanbul, Jazz on Odra, New Jazz Meeting Baden-Baden, Berlinale.

Seit 1998: BARDOMANIACS  Trio – urbane Folklore aus Berlin
Worldmusicfestival CISINAU / MOLDAWIEN
Polka-Beats, Cottbus, Schaubudensommer Dresden, Literaturfestival Niedersachsen
BERLINALE – Retro: Georg Pabst, Buster Keaton,Conrad Veidt –  als Stummfilmpianist
ICONOCLASH ZKM Karlsruhe – Hymnenstreit
SOLO + DUO + TRIO – Konzerte mit: Albert Mangelsdorff, Johannes Barthelmes, Sirone Jones, Tony Oxley, Achim Trampenau, Baby Sommer, Theo Jörgensmann, Kamalesh Maitra

TONTRÄGER

Anne Blume Metronome 0060.544 LP
Serene live im Flöz LP
Dost KCD 5018 CD, MC
Hannibal M. Peterson meets Serene ECD 1020
Hannibal M. Peterson Crossing ECD 1023
Experimenti Berlin Bardo Music BCD 001
Wüstencommunication BCD 002
Willi Schulz (Single) BS 003
Bardomaniacs im Wald BCD 004
Kyria BCD 005
Stanzas in Meditation BCD 005 
Bardos Märchenklänge
Offline Adventures Leo Records
Bardomaniacs im Wasser BCD 008
verbeulte Romanzen BCD 009
Lieder der Verschollenen BCD 010
Theaterklänge  BCD 011


TV & RADIO

RADIOSENDUNGEN
SFB, Rias, HR, SWF, SDR, SR, WDR, BR, ORB, NDR,
BBC, Österreichischer, ungarischer, polnischer, schwedischer und israelischer Rundfunk

TV
BR, SFB, ARD, ZDF, VOX, RTL, SAT1, Spiegel TV, MDR, HR, Radio Bremen – Talk Show III nach 9, NDR

PREISE

1981 – Erster Preis der deutschen Phonoakademie
1989 – Jazzpreis des Südwestfunks
Senatspreise der Stadt Berlin 1986, 1987, 1989 
2005 – Publikumspreis des Internationalen Theaterfestivals Monastir / Tunesien

KOLLABORATIONEN

Sirone, Hannibal M. Peterson, Howard Lewy, Jerry Granelli, Frank Lacy, Arkady Shilkloper, Witaly Samharadze, Adrian Mears, Kojo Samuels, Nabil Khaiat, Rabih Abou-Khali, Tony Oxley, Annie Whitehead, Lindsay Cooper, Eric Vloeimans, Hans Sparla, Jasper van´t Hof, Vitold Rek, Leszek Zadlo, Jonas Akerbloom, Lars Lindval, Arne Marcel, Eric Balke, Jacques Nobili, Marc Boukoja, Renaud Garcia-Fons, Marco Ambrosini, Remzy Emek, Herbert Hellhund,Christof Lauer, John Schröder, Matthias Schubert, Gabriele Hassler, Johannes Barthelmes, Conny + Mathias Bauer, Albert Mangelsdorff, Gebhard Ullmann, Achim Trampenau, Bob Rutmann, Dorothee Carter, Jochen Arbeit, Alexander Hacke, Jürgen Kupke, Kamalesh Maitra, Baby Sommer …

Scroll Up