Theater- & Bühnenmusik

In den 80/90iger Jahren arbeitete Bardo als Komponist und Bühnenmusiker für verschiedene Landestheater, für die Freie Volksbühne und an der Schaubühne für Jean Luc Bondy.

Für das Landestheater Cottbus „Fürst Pückler“, inszeniert von Johann Kresnik.

„Lichtblick: der Schifferklavierspieler mit Tropenhelm. Der geht und schweigt gemütlich in den Einlagen und betätigt sentimentalistisch die Tasten.“

Neues Deutschland anlässlich J. Kressniks „Fürst Pückler“ Inszenierung im Cottbusser Staatstheater

Roland Renner als Fürst Pückler mit der Sopranistin Sarah Behrendt in Johann Kresniks Produktion 2010

Für das Bayrisches Landestheater Coburg:
„Weltmeister“ von Herbert Achternbusch 2007 – Regie: Gunter Möllmann

Im „Weltmeister“ gibt Schauspieler Thomas Stang einen verzweifelt-grotesken „Führer“.

Für das POETENPACK in Potsdam:
Cyrano de Bergerac, Nathan der Weise, Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie, Onkel Wanja, Mein Kampf

Poetenpack: Eine Mittsommernachts-Sex-Komödie, 2015. Foto: Constanze Henning

Figurentheater Blauer Mond: Bühnenmusiken zu „Der kleine Flontsch“, „Der Auenelf“, „Hund, Krähe und Käse gehen in die Welt“ (Mundharmonika, Klavier, elektr. Spinett), „Yolka, das Trollmädchen“, „Ein Kleid für die Königin oder Gulga aus dem Schlamm“ (Akkordeon), die Bühnenmusiken „Wolbat-Suite“ (Geige, Klavier, Percussion) und „Elsa-Suite“ (Klavier, elektronische Marimba, percussion), „Eine kleine Schafsmusik“ (Klavier, Akkordeon, Flöte und Klangspiel), „Häschen im Walde-Suite“ (Akkordeon). Das Figurentheater Blauer Mond hat die Bundesrepublik Deutschland auf dem „2. International Festival of Professional Theatres For Children (Modern Theatre for Contemporary Children)“, in Vilnius, Litauen, vertreten.

Scroll Up